Hauptinhalt

Online-Katalog der Staatlichen Studienakademie Riesa (WEB-OPAC)

Bibliothek

Der gesamte Bestand an Büchern, eBooks, Zeitschriften, zur Veröffentlichung zugelassene Diplomarbeiten und  Bachelorthesen, etc. ist im Online-Katalog der Bibliothek der Staatlichen Studienakademie Riesa (WEB-OPAC) recherchierbar.
Im Ergebnis Ihrer Recherche werden Ihnen die bibliografischen Daten, die Signatur des Buches (Standort im Regal) und die Verfügbarkeit der gesuchten Medien angezeigt. Entliehene Medien können Sie vormerken. Ihr Nutzerkonto informiert Sie über die Leihfristen der entliehenen Medien und gibt Ihnen die Möglichkeit, diese selbständig zu verlängern.

Bitte beachten Sie, dass Sie Zeitschriftenartikel nicht im Online-Katalog der Staatlichen Studienakademie Riesa (WEB-OPAC) finden. Diese recherchieren Sie in Datenbanken und in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB).

Karlsruher Virtueller Katalog (KVK)

Der Karlsruher Virtueller Katalog (KVK) ist ein Meta-Katalog zum Nachweis von mehr als 500 Millionen Büchern und Zeitschriften in Bibliothekskatalogen weltweit. Die eingegebenen Suchanfragen werden an mehrere Bibliothekskataloge gleichzeitig weitergereicht und die jeweiligen Trefferlisten angezeigt.
Dieser Katalog ermöglicht Ihnen Ihre Suchanfrage neben Bibliothekskatalogen auch auf Internetquellen und Buchhandelskataloge sowie Antiquariate auszuweiten.

Südwestdeutscher Bibliotheksverbund (SWB)

Im Katalog des Südwestdeutschen Bibliotheksverbundes finden Sie auch die Bestandsnachweise zahlreicher Sächsischer Bibliotheken (Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek Dresden, UB Leipzig, UB Chemnitz, UB Freiberg, Bibliothek der WHZ Zwickau, etc.). Auch die Bestände der Bibliothek der Staatlichen Studienakademie Riesa sind hier recherchierbar.

Katalog der Zeitschriftendatenbank (ZDB)

In der Zeitschriftendatenbank (ZDB) kann nach in Bibliotheken vorhandenen Zeitungen und Zeitschriften in gedruckter und elektronischer Form recherchiert werden. Die ZDB umfasst mehr als 1,7 Mio. Titel in allen Sprachen von 1500 bis heute und weist zu diesen Titeln mehr als 13,6 Mio. Besitznachweise von ca. 4.400 deutschen und österreichischen Bibliotheken nach. Die ZDB verzeichnet keine Aufsatztitel.