Hauptinhalt

Studienprofil der Studienrichtung Umwelttechnik

Die Studienrichtung Umwelttechnik befasst sich mit technologischen Verfahren und Analysegeräten zum Erhalt der Umwelt. So werden z.B. Methoden zur Abgas- und Abwasserreinigung, zur Sanierung kontaminierter Böden und zum Recycling bzw. der Entsorgung von Abfällen in den Lehrveranstaltungen behandelt. Außerdem werden Verfahren und Geräte kennengelernt, die der messtechnischen Erfassung und Überwachung von Schadstoffen in Luft, Wasser und Boden dienen.

Die Studienrichtung Umwelttechnik ist eine Spezialisierungsrichtung im Studiengang Labor- und Verfahrenstechnik.

Studiengang Labor- und Verfahrenstechnik

Der Studiengang Labor- und Verfahrenstechnik umfasst die Studienrichtungen Biotechnologie, Umwelttechnik und Strahlentechnik. Die Zusammenfassung der genannten Studienrichtungen zum Studiengang Labor- und Verfahrenstechnik resultiert aus der Übereinstimmung großer Teile fachlicher Inhalte, Tätigkeiten sowie zu verwendender Mess- und Labortechnik. Die Methodik zur Lösung berufspraktischer Aufgaben ist vergleichbar und unterscheidet sich nur hinsichtlich ihrer Anwendung in Biotechnologie, Umwelttechnik und Strahlentechnik.

Die Zielgruppe für ein Studium der Labor- und Verfahrenstechnik sind Studienbewerber mit naturwissenschaftlichen Interessen, insbesondere auf chemischen, physikalischem oder biologischem Gebiet und gleichzeitigem Interesse an deren technologischen Anwendungen auf dem Gebiet der Biotechnologie, Umwelttechnik oder Strahlentechnik. Das umfasst ein breites Spektrum von der Entwicklung neuer Substanzen (z.B. Wirkstoffe), Mess- und Analysetechniken oder Technologien im Labor bis zu deren Umsetzung in die technische Praxis.

Die Darstellung des inhaltlichen Konzeptes und der Qualifikationsziele finden Sie hier.


Ronny Herrmann

„Die Kombination von wissenschaftlich-theoretischer Ausbildung und permanentem Praxisbezug waren der primäre Faktor, sich für ein duales Studium zu entscheiden. Der Einstieg in das Berufsleben begann direkt mit Studienbeginn und wurde in der Folge intensiviert. Durch Fachprojekte konnten die eigenen Fähigkeiten verbessert und die eigenen Interessen besser ausgelotet werden. Die praktischen Erfahrungen des Studiums und der Unternehmenspraxis sind bei der WAM Wasser Abwasser Management GmbH, als einem der etablierten beratenden Ingenieurbüros für die Wasserwirtschaft in Deutschland von grundlegender Bedeutung." (Ronny Herrmann, Prokurist der WAM Wasser Abwasser Management GmbH)


Dozentenpersonal für nebenberufliche Lehraufträge

Der Studiengang Labor- und Verfahrenstechnik an der Staatlichen Studienakademie Riesa ist immer an geeignetem Dozentenpersonal für Nebenberufliche Lehraufträge interessiert.

Lehrbeauftragte der Akademie sind externe, nebenberuflich tätige Dozentinnen und Dozenten, die den Studierenden in den Lehrveranstaltungen Wissen und Erfahrung im jeweiligen Lehrgebiet aus ihren Berufen vermitteln und damit einen unverzichtbaren Beitrag zur Verzahnung von Theorie und Praxis leisten. Zur Orientierung über die bestehenden Lehrgebiete finden Sie die Curricula des Studiengangs unter Theorieinhalte.

Bewerbungen mit Schilderung Ihrer Interessenlage und Ihrer Voraussetzungen richten Sie bitte per E-Mail an Herrn Prof. Dr. Gläser. Dafür können Sie gern unser Dozentenformular benutzen: