Hauptinhalt

Studieren im Ausland

An der Berufsakademie Sachsen gibt es vielfältige Bemühungen zur Herstellung eines internationalen Umfeldes.

Die Internationalität und Mobilität wird insbesondere durch die erfolgte Einführung international gebräuchlicher und akkreditierter Bachelor-Studienangebote und Instrumente wie dem ECTS (European Credit Transfer System) und dem Diploma Supplement gefördert.

Darüber hinaus pflegt die Staatliche Studienakademie Riesa Partnerschaften mit ausländischen Bildungseinrichtungen beispielsweise in Polen, Tschechien und Belgien und nimmt an Austauschprogrammen teil.

Die Staatliche Studienakademie Riesa hat im März 2014 eine ECHE (ERASMUS Charta for Higher Education) verliehen bekommen und eine ERASMUS-Erklärung zur Hochschulpolitik (European Policy Statement, EPS) abgegeben:

und kann somit Studierenden und Lehrenden die Teilnahme am neuen bis 2020 laufenden ERASMUS+ Programm zur Absolvierung von Auslandsaufenthalten anbieten. Dieses wird auch finanziell durch die Gewährung von Mobilitätszuschüssen unterstützt.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Frank Thunecke
Haus 1, Zimmer 1.304

Tel.: 03525 707-640