Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Standorte

Berufsakademie Sachsen Standorte
Leipzig Staatliche Studienakademie
Riesa Staatliche Studienakademie
Dresden Staatliche Studienakademie
Glauchau Staatliche Studienakademie
Plauen Staatliche Studienakademie
Breitenbrunn Staatliche Studienakademie
Bautzen Staatliche Studienakademie

Die Elbe unter die Lupe genommen

10. Februar 2022

Der Vorlesungsbetrieb an der BA in Riesa läuft aktuell online, aber glücklicherweise ist es trotz Corona für unsere Studierenden möglich, in kleinen Gruppen Laborpraktika durchzuführen. Unter der Leitung von Frau Prof. Schröter-Bobsin stand für die Studentinnen und Studenten des ersten Theoriesemesters im Studiengang Labor- und Verfahrenstechnik das Praktikum „Grundlagen Mikrobiologie“ auf dem Vorlesungsplan. Mit tatkräftiger Co-Betreuung von Laboringenieurin Frau Thielemann wurden die Methoden, Medien und Mikroorganismen für die vor Ort Durchführung vorbereitet und mit den Studierenden erfolgreich angewendet.

Ziel war die Vermittlung der Grundlagen in der mikrobiologischen und sterilen Arbeitsweise. Neben dem Gießen von Nähragarplatten, Herstellen von Verdünnungsreihen einer Bakterienkultur und dem Verteilen dieser vorbereiteten Proben auf Nähragar mittels Spatelplattenverfahren, wurde eine Membranfiltration einer Umweltprobe durchgeführt.

Dazu diente die Elbe als Oberflächengewässer, die direkt an der „Haustür“ der BA in Riesa vorbeifließt. Die Wasserprobe wurde gut gemischt, in Stufen verdünnt und schließlich mit Hilfe einer Filtrationsbank über Membranen filtriert. Die Membranen wurden auf Standard-Nähragar, Chromocult-Agar und Sabouraud-Agar platziert und bei optimalen Temperaturen im Brutschrank bebrütet. Für das Wachstum brauchen Bakterienkulturen ca. 24h, Pilze mit 48 bis 72h etwas länger.

Zum Auswertetermin konnten sich die Studierenden ihre Kulturen anschauen und studieren. Sie waren begeistert, wie sich die Mikroflora unserer Elbe präsentiert. Von rosafarbenen, blauen und weißen Bakterienkolonien bis hin zu außergewöhnlichen Formen und Farben der Mikropilzkulturen. Diese, für das bloße Auge unsichtbare, Mikroben-Welt konnte so nur mit dem Stereomikroskop bzw. einer guten Lupe betrachtet und damit begreifbar gemacht werden.

Elbe im Hintergrund, vorn ein Messbecher an einer Teleskopstange und eine Flasche
Foto: M. Thielemann; Probenahme an der Elbe
Foto: M. Thielemann; Probenahme an der Elbe
Frau Prof. Schröter-Bobsin zeigt die Agarplatten der Membranfiltration
Foto: M. Thielemann Frau Prof. Schröter-Bobsin zeigt die Agarplatten der Membranfiltration
Foto: M. Thielemann Frau Prof. Schröter-Bobsin zeigt die Agarplatten der Membranfiltration
Eine Studentin schaut durch das Stereomikroskop eine Agarplatte an
Foto: M. Thielemann Begutachtung der Agarplatten mit Hilfe eines Stereomikroskops
Foto: M. Thielemann Begutachtung der Agarplatten mit Hilfe eines Stereomikroskops
Mikropilzkulturen 30fach vergrößert durch das Stereomikroskop
Foto: M. Thielemann Mikropilzkulturen 30fach vergrößert durch das Stereomikroskop
Foto: M. Thielemann Mikropilzkulturen 30fach vergrößert durch das Stereomikroskop
Copyright © 2022 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.