Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Standorte

Berufsakademie Sachsen Standorte
Leipzig Staatliche Studienakademie
Riesa Staatliche Studienakademie
Dresden Staatliche Studienakademie
Glauchau Staatliche Studienakademie
Plauen Staatliche Studienakademie
Breitenbrunn Staatliche Studienakademie
Bautzen Staatliche Studienakademie

Unser Boden kann so spannend sein – das Bodenanalytik-Praktikum

11. Mai 2022

Komplexe Bodenanalytik zur Bewertung des Nährstoff- und Schadstoffgehaltes in einem Gartenboden stand im 6. Semester der Umwelttechnikstudierenden auf dem Plan. Dabei steht die Anwendung bereits gelernter Analyseverfahren und Methoden im Vordergrund. Da Boden eine feste Matrix darstellt, kamen im Rahmen der Probenvorbereitung noch einige neue Aufschlussmethoden zum Einsatz, beispielsweise der Mikrowellenaufschluss für die Schwermetallanalyse, um diese dann in wässriger Lösung am ICP-OES messen zu können. Für die Bewertung der Fruchtbarkeit des Bodens, wurden u.a. der Glühverlust und der TOC (gesamte organische Kohlenstoff, bei 950 Grad im Verbrennungsrohr, siehe Foto) ermittelt.

Die Studierenden analysierten innerhalb von 4 Unterrichtseinheiten eine Reihe von Parametern selbstständig, um sie vor dem geneigten Fachpublikum professionell zu präsentieren und zu diskutieren. Wir stellten fest – Studierende werden zu Kindern und im Winter fehlte der Schnee. Bei der Bestimmung der Bodenart mittels Fingerprobe entstand unser neues BA-Maskottchen, der Bodenschneemann. ;-)

Zwei Studentinnen beim Einwiegen des Bodens für die Glühverlustbestimmung
I. Wehner; Zwei Studentinnen beim Einwiegen des Bodens für die Glühverlustbestimmung
I. Wehner; Zwei Studentinnen beim Einwiegen des Bodens für die Glühverlustbestimmung
geschulter Blick durch den Laborassistenten Herrn Schröder auf die Finger der Studierenden bzw. auf den Wiegeprozess
I. Wehner; geschulter Blick durch den Laborassistenten Herrn Schröder auf die Finger der Studierenden bzw. auf den Wiegeprozess
I. Wehner; geschulter Blick durch den Laborassistenten Herrn Schröder auf die Finger der Studierenden bzw. auf den Wiegeprozess
Blick in das Verbrennungsrohr bei der TOC-Bestimmung des Bodens
Foto: Frau Schlage; Blick in das Verbrennungsrohr bei der TOC-Bestimmung des Bodens
Foto: Frau Schlage; Blick in das Verbrennungsrohr bei der TOC-Bestimmung des Bodens
Aus Erde geformter Schneemann in einer Metallschüssel
I. Wehner; Bodenschneemann als Ergebnis der Fingerprobe
I. Wehner; Bodenschneemann als Ergebnis der Fingerprobe
Foto von Dipl.-Ing. (BA) Ines Wehner

Dipl.-Ing. (BA) Ines Wehner

Laborleiterin im Studiengang Labor- und Verfahrenstechnik

Standort Riesa

Telefon +49 3525 707-721
Fax +49 3525 733-613
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.201
Link Zum Profil
Copyright © 2022 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.