Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)

Standorte

Berufsakademie Sachsen Standorte
Leipzig Staatliche Studienakademie
Riesa Staatliche Studienakademie
Dresden Staatliche Studienakademie
Glauchau Staatliche Studienakademie
Plauen Staatliche Studienakademie
Breitenbrunn Staatliche Studienakademie
Bautzen Staatliche Studienakademie

Virtuelles Symposium 20+1 Jahre Event- und Sportmanagement an der Staatlichen Studienakademie Riesa

LOGO | 21 Jahre Event- und Sportmanagement | Staatliche Studienakademie Riesa
LOGO | 21 Jahre Event- und Sportmanagement | Staatliche Studienakademie Riesa

Im Jahr 2000 wurde ein innovatives Studienangebot aus der Taufe gehoben: "Sport-, Veranstaltungs- und Marketingmanagement". Seit 20 Jahren bilden wir qualifizierten Nachwuchs für die Sport- und Eventbranche in Sachsen und darüber hinaus aus. 2021 feiern wir unser 21jähriges Jubiläum. Es hat sich viel getan - nicht nur der Name ist griffiger geworden.Anlässlich des Jubiläums veranstaltet die Staatliche Studienakademie ein virtuelles Fachsymposium mit Vertretern der Branchen für unsere Praxispartner, Studierenden und Alumni. Seien Sie dabei am 23.04.2021!

Dank der großartigen Unterstützung unserer Sponsoren und Referenten wird unsere Jubiläumsveranstaltung nun als hybrides Event gestalten und Ihnen interessante Einblicken in die Branche bieten. Seien Sie dabei und melden Sie sich bereits jetzt an! Soll Ihre Anmeldung Ihre Gültigkeit behalten, genügt eine E-Mail an Britta Menzlow.

Programm und Referenten

ab 14 Uhr

Prof. Dr. Katja Soyez (Studienrichtungsleiterin), Prof. Dr. Ute Schröter-Bobsin (Direktorin) mit Moderator Christopher Klatt

Christian Dahms

Generalsekretär Landessportbund Sachsen

Christian Dahms, *1974 in Leipzig, Studium der Sportwissenschaften in Leipzig, Wollongong (AUS) und Tucson (USA), nach dem Studium ab 2005 in der Eventlogistik tätig; 2008 - 2015 Wissenschaftlicher Referent des Direktors des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig; 2015 - heute als Generalsekretär des Landessportbundes Sachsen tätig.

  • Honorarlehrkraft an der Universität Leipzig (Sportwissenschaftliche Fakultät) für Sportmanagement und im Internationalen Trainerkurs (ITK)
  • Mitglied des Vorstands des Instituts für Dopinganalytik und Sportbiochemie (Kreischa)
  • Geschäftsführer der SachsenSportMarketing GmbH (Leipzig) 
  • Kuratoriumsmitglied der Trainerakademie des DOSB e.V. (Köln)

Dr. Hendrik Pusch

Landessportbund Sachsen

Dr. Hendrik Pusch ist Justiziar des Landessportbundes Sachsen e.V. und Vorstandsvorsitzender der Stiftung Sporthilfe Sachsen. Er studierte an der Universität Leipzig und promovierte an der TU Chemnitz. Seit 2005 hält er den Lehrauftrag Sportrecht an der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig. Pusch hielt einen Gastvortrag zum Sportrecht an der BA Riesa. Beim langjährigen Praxispartner Landessportbund Sachsen ist er für die Betreuung der BA-Studenten zuständig.

Der Referent ist seit 2018 Mitglied der AG „eSport“ des Deutschen Olympischen Sportbundes. 2019 wirkte er in der ad-hoc-Kommission der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft mit, die ein Positionspapier des Verbandspräsidiums vorbereitete. Er hat diverse wissenschaftliche Beiträge zum „eSport“ publiziert.

Prof. Dr. Cornelia Zanger

TU Chemnitz

Univ.-Prof. Dr. Cornelia Zanger ist Inhaberin des Lehrstuhls für Marketing und Handelsbetriebslehre an der TU Chemnitz. Auf dem Gebiet Event- und Messemarketing betreibt sie seit über 20 Jahren intensive Forschungsarbeit aus der zahlreiche nationale und internationale Veröffentlichungen, Abschlussarbeiten und Dissertationen hervorgingen. Sie führt Marktforschungsprojekte durch und berät Unternehmen zu Markenpositionierung und Event- und Messecontrolling. Seit 2005 wird der erste universitäre MBA-Studiengang "Eventmarketing" als Weiterbildungsstudiengang an der TU Chemnitz unter der Leitung von Frau Prof. Zanger angeboten. 2015 kam der Bachelor of Science in Event- und Messemanagement hinzu. Seit 2009 führt sie jährlich eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Eventforschung“ mit über 200 Teilnehmern an der TU Chemnitz durch, die Wissenschaftler und Praktiker zum Dialog auffordert. Sie ist Herausgeberin des ersten Online-Lexikons im Eventbereich (www.eventlexikon.de).

David Baldig

Georg P. Johnson GmbH

David Baldig ist bereits seit 10 Jahren in der MICE Branche aktiv und betreute bisher vor allem Premium-Automobilhersteller sowie IT- und Technologieunternehmen. Seit seinem dualen Studium an der BA Riesa ist er als Event Manager bei der international agierenden Agentur George P. Johnson tätig. Seine Erfahrungen reichen von der Organisation mehrwöchiger Markteinführungen neuer Fahrzeuge über Pop-up Stores zu KI und Automatisierung bis hin zur Gala-Veranstaltung am CERN-Institut. Seine Steckenpferde sind komplexe Eventlogistik, innovationsfördernde Unternehmenskultur sowie CSR und nachhaltige Eventorganisation.

Hier kommen unsere Studierenden und Alumni zu Wort und berichten aus Studium und Praxis!

Ab hier entscheiden unsere Gäste. Verschiedene Breakout Sessions nach Jahrgängen eröffenen die Möglichkeit durch Räume zu wandern, Kommilitoninnen udn Kommilitonen wiederzusehen oder neue Bekanntschaften zu schließen und zu netzwerken... 

Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.