Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)

Neue Stufe der Zusammenarbeit zwischen Stadtwerken und Staatlicher Studienakademie Riesa

23. September 2020

Wirtschaft meets Technik – so lässt sich die jüngste Entwicklung in der langjährigen Zusammenarbeit zwischen den Stadtwerken Riesa und der Staatlichen Studienakademie Riesa treffend beschreiben.

Bereits seit vielen Jahren sind die Stadtwerke Riesa anerkannter Praxispartner im Studiengang Energie- und Umwelttechnik, beide verbindet dabei eine lange Tradition in der gemeinsamen Ausbildung von Ingenieuren für Energietechnik. Damit erschöpft sich die Zusammenarbeit jedoch nicht: im Rahmen der seit 2012 bestehenden Laborpartnerschaft unterstützten die Stadtwerke Riesa die Studienakademie großzügig bei der Anschaffung modernster Technik für die studentische Ausbildung im Laborbereich. Ein Meilenstein war dabei die Installation eines Brennstoffzellen-Mini-Blockheizkraftwerkes „Inhouse 5000“ der heimischen Riesaer Brennstoffzellentechnik GmbH im Jahre 2014, dass durch Fördergelder der Sächsischen Aufbaubank und mit maßgeblicher finanzieller Unterstützung der Stadtwerke Riesa angeschafft wurde.

Nun wird ein neues Kapitel in dieser Erfolgsgeschichte aufgeschlagen: im neuen Studienjahr wird René Röthig, Geschäftsführer der Stadtwerke Riesa, nebenberuflicher Dozent im Studiengang Energie- und Umwelttechnik. Den angehenden Ingenieuren wird Herr Röthig betriebswirtschaftliches Denken und Handeln praxisnah vermitteln: betriebswirtschaftliche Analysen sowie Wirtschafts- und Finanzplanung aus Top-Management- und Shareholderperspektive sind Schwerpunkte seiner Lehrveranstaltungen.

René Röthig und Prof. Marko Stephan stehen vor den technischen Anlagen im Energiekompetenzzentrum der Staatlichen Studienakademie Riesa
Geschäftsführer René Röthig (rechts im Bild) im Gespräch mit Prof. Marko Stephan im Energiekompetenzzentrum der Staatlichen Studienakademie Riesa | Foto: Stadtwerke Riesa
Geschäftsführer René Röthig (rechts im Bild) im Gespräch mit Prof. Marko Stephan im Energiekompetenzzentrum der Staatlichen Studienakademie Riesa | Foto: Stadtwerke Riesa
Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.