zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)

Bereits über 200 begeisterte Drittklässler an der Staatlichen Studienakademie Riesa zur Kinderakademie

27. Juni 2018

2009 ereilte uns eine Anfrage der 4. Grundschule Riesa, ob wir mit deren Grundschülern im Rahmen ihrer Wasserprojekttage nicht mal etwas Anschauliches mit Wasser bei uns an der Akademie durchführen könnten. Ohne lange zu überlegen, wissend darüber, wie wichtig die frühkindliche Erziehung und Möglichkeit ist, sie für naturwissenschaftliche Arbeiten wie z.B. das Experimentieren zu begeistern, rief Frau Dipl. Ing. (BA) Ines Wehner, Laborleiterin der Labore des Studiengangs Labor- und Verfahrenstechnik, die Kinderakademie an der Berufsakademie Sachsen am Standort Riesa ins Leben. Eine Kinderuni hatte Riesa ja schon und Konkurrenz sollte dies auf keinen Fall sein. So besuchten uns damals im März 2009 das erste Mal 21 Drittklässler der 4. Grundschule Riesa.

Nach 4 Jahren Pause wurde das Projekt 2013 wieder aufgenommen. Eine weitere Klasse Schüler durfte bei uns im Hause freudig experimentierten und erhielt interessante Informationen zum Thema Wasser. Die Kinder und auch die Lehrerinnen sowie die Eltern, die die Gruppe begleiteten, waren so begeistert von dem Projekt, dass sich die Anfragen nun jährlich häuften. In den Jahren 2014, 2015 und 2016 besuchten uns weitere 128 Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse.

In diesem Jahr fand nun schon die 6. Kinderakademie statt. Vom 12. bis 14. Juni 2018 nahmen 55 Drittklässler im Rahmen dieses Wasserprojektes teil. Sie lernten, wie man Wasser spart, wie der Wasserkreislauf funktioniert und konnten tolle Experimente durchführen. Dabei konnte beobachtet werden, welche Stoffe sich in Wasser lösen und welche nicht. Es wurden Stoffgemische durch Siebung und Filtration getrennt und das „blaue Wunder“ bestaunt. Unterstützt wurden die kleinen Wissenschaftler dabei neben Frau Wehner von den Laboringenieurinnen Frau Graichen und Frau Thielemann.

Im Anschluss wurden die Kinder mit Laborkitteln und Schutzbrille ausgestattet. In der sehr spannenden Laborführung konnten weitere erstaunliche Entdeckungen gemacht werden, z.B. dass in einem einzigen Wassertropfen aus einem Gartenteich ganz viel Leben steckt und dass unsichtbare Inhaltsstoffe im Wasser eine grüne oder rote Färbung einer Flamme auslösen können. Die Kinder durften auch im Labor selber Dinge ausprobieren und waren in ihrem Eifer kaum zu bremsen. Die leuchtenden Augen und die Fragezeichen über ihren Köpfen, wie wir es schafften, eine rote Lösung mit Hilfe einer farblosen Lösung erst gelb und dann dunkelblau zu machen und das Ganze auch wieder umzukehren, kam den Kindern wie Zauberei vor und neugierig wollten alle wissen, wie das denn funktionieren kann.

Das Wettspiel „Wasserschöpfen“ bildete einen gelungenen und erfrischenden Abschluss des Tages bei uns an der Staatlichen Studienakademie Riesa. Jedes Kind bekam einen Beutel mit einer kleinen Überraschung - ein herzlicher Dank geht an die Unterstützer Stadtwerke Riesa GmbH, die Barmer Krankenkasse in Riesa und die Teigwaren Riesa GmbH.

Die Kinderakademie ist eine Erfolgsgeschichte, die mit Sicherheit hier und heute noch nicht endet. Dank engagierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Akademie wird es garantiert eine Fortsetzung geben.

Drei Mädchen zeigen den Daumen nach oben und sind begeistert
Die Drittklässler sind begeistert!
Die Drittklässler sind begeistert!
Frau Graichen zeigt, wie Medium aus Zellkulturflaschen abgesaugt wird
Frau Graichen zeigt, wie Medium aus Zellkulturflaschen abgesaugt wird
Frau Graichen zeigt, wie Medium aus Zellkulturflaschen abgesaugt wird
Frau Graichen zeigt eine Flammenfärbung am Atomabsorptionsspektrometer, die Kinder schauen gespannt zu
Frau Graichen zeigt eine Flammenfärbung am Atomabsorptionsspektrometer
Frau Graichen zeigt eine Flammenfärbung am Atomabsorptionsspektrometer
Frau Thielemann zeigt, wie Medium aus Zellkulturflaschen abgesaugt wird
Frau Thielemann zeigt, wie Medium aus Zellkulturflaschen abgesaugt wird
Frau Thielemann zeigt, wie Medium aus Zellkulturflaschen abgesaugt wird
Die Kinder laufen beim Spiel "Wasserschöpfen" mit einem kleinen Gefäß mit Wasser um die Wette
Kinder beim Wettspiel "Wasserschöpfen"
Kinder beim Wettspiel "Wasserschöpfen"
Die Kinder probieren auf dem Magnetrührer einen Wasserstrudel zu erzeugen
Die Kinder probieren auf dem Magnetrührer einen Wasserstrudel zu erzeugen
Die Kinder probieren auf dem Magnetrührer einen Wasserstrudel zu erzeugen
Frau Thielemann betreut die Kinder beim Experimentieren
Frau Thielemann betreut die Kinder beim Experimentieren
Frau Thielemann betreut die Kinder beim Experimentieren
Drei Mädchen experimentieren und beobachten einen Versuch mit Zucker und Tinte
Die Mädchen der dritten Klasse beobachten das "Blaue Wunder"
Die Mädchen der dritten Klasse beobachten das "Blaue Wunder"
Die Schüler probieren das Mischen auf einem Vortexer
Die Schüler probieren das Mischen auf einem Vortexer
Die Schüler probieren das Mischen auf einem Vortexer
Frau Thielemann zeigt eine Flammenfärbung am Atomabsorptionsspektrometer
Frau Thielemann zeigt eine Flammenfärbung am Atomabsorptionsspektrometer
Frau Thielemann zeigt eine Flammenfärbung am Atomabsorptionsspektrometer
Frau Wehner zeigt, wie Medium aus Zellkulturflaschen abgesaugt wird
Frau Wehner zeigt, wie Medium aus Zellkulturflaschen abgesaugt wird
Frau Wehner zeigt, wie Medium aus Zellkulturflaschen abgesaugt wird
Die Kinder probieren auf dem Magnetrührer einen Wasserstrudel zu erzeugen
Die Kinder probieren auf dem Magnetrührer einen Wasserstrudel zu erzeugen
Die Kinder probieren auf dem Magnetrührer einen Wasserstrudel zu erzeugen
Frau Wehner demonstriert, wie sich die Farbe von Flüssigkeiten scheinbar wie durch Zauberei verändern lässt
Frau Wehner demonstriert, wie sich die Farbe von Flüssigkeiten scheinbar wie durch Zauberei verändern lässt
Frau Wehner demonstriert, wie sich die Farbe von Flüssigkeiten scheinbar wie durch Zauberei verändern lässt
Gruppenbild einer dritten Klasse auf dem Laborgang des Studiengangs Labor- und Verfahrenstechnik. Die Schüler tragen Laborkittel und Schutzbrillen.
Gruppenbild einer dritten Klasse auf dem Laborgang des Studiengangs Labor- und Verfahrenstechnik
Gruppenbild einer dritten Klasse auf dem Laborgang des Studiengangs Labor- und Verfahrenstechnik
Gruppenbild einer dritten Klasse auf der Wiese nach dem Wettspiel "Wasserschöpfen"
Gruppenbild einer dritten Klasse auf der Wiese nach dem Wettspiel "Wasserschöpfen"
Gruppenbild einer dritten Klasse auf der Wiese nach dem Wettspiel "Wasserschöpfen"
Gruppenbild einer dritten Klasse auf der Wiese nach dem Wettspiel "Wasserschöpfen"
Gruppenbild einer dritten Klasse auf der Wiese nach dem Wettspiel "Wasserschöpfen"
Gruppenbild einer dritten Klasse auf der Wiese nach dem Wettspiel "Wasserschöpfen"
Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.