Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)

Standorte

Berufsakademie Sachsen Standorte
Leipzig Staatliche Studienakademie
Riesa Staatliche Studienakademie
Dresden Staatliche Studienakademie
Glauchau Staatliche Studienakademie
Plauen Staatliche Studienakademie
Breitenbrunn Staatliche Studienakademie
Bautzen Staatliche Studienakademie

Gemeinsam die Wertschöpfung der Elberegion Meißen steigern: Kick-off-Meeting läutet Kreativdialog ein

17. Februar 2021

Mit dem Kick-off-Meeting an der Staatlichen Studienakademie Riesa am 08. Februar 2021 wurde der Startschuss für das Projekt „Kreativdialog“ im Verbundvorhaben des BMBF-Förderprojekt WiR! - InnoHandwerk: “Das Handwerk als Innovationsmotor in der Elberegion Meißen” gegeben.

Ziel des Projektes, ist es, innerhalb eines fokussierten Dialoges zwischen dem Handwerk und der Kreativbranche die Innovationskraft und damit die Attraktivität des Handwerks für Fach- und Nachwuchskräfte zu erhöhen sowie die Wertschöpfung in der Elberegion Meißen zu steigern. Im Projekt wird vor allem auf eine Kooperation und einen systematischen Austausch zwischen Handwerksbetrieben der Region und der Kreativwirtschaft in Sachsen gesetzt. Bei Handwerk und Kreativwirtschaft handelt es sich eher um kleinteilig strukturierte Branchen, die somit auf Augenhöhe Kooperationen entwickeln können, in denen die Designkompetenz der Kreativwirtschaft mit der Fertigungskompetenz des Handwerks einhergehen. Die Handwerksunternehmen erhalten im Projekt den Zugang zur stark vernetzten Kreativbranche. Dafür haben sich die Staatliche Studienakademie Riesa (Projektleitung: Frau Prof. Dr. Ute Schröter-Bobsin) sowie die Kreishandwerkerschaft der Region Meißen (Herr Jens-Torsten Jacob) personelle Unterstützung ins Boot geholt. An der Staatlichen Studienakademie Riesa hat zum 01. Februar ein dreiköpfiges Projektteam die Arbeit aufgenommen. Zu diesem Projektteam zählen der Projektkoordinator Andreas Barth und die Projektmitarbeiterin Diana Kammer. Zudem verstärkt Thomas Magenberg als Projektmitarbeiter die Kreishandwerkerschaft Region Meißen.

Im Fokus des Projektteams steht die Frage: Welche Art von Kooperationen zwischen Handwerk und der Kreativwirtschaft sind sinnvoll, um neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu entwickeln?

Das Projektteam des Kreativdialogs wird im ersten Schritt an ausgewählte Handwerksbetriebe herantreten eines wissenschaftlichen Begleitprozesses anregen, welcher die Frage beantworten soll, wie Innovationen im Handwerk gefördert werden können.

Ansicht Gebäude an Rittergutsstraße Riesa
Rittergut Riesa
Rittergut Riesa
Foto von Prof. Dr. Ute Schröter-Bobsin

Prof. Dr. Ute Schröter-Bobsin

Direktorin

Standort Riesa

Telefon +49 3525 707-511
Fax +49 3525 733-613
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 1.205 a
Link Zum Profil
Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.